Projekte

Laufend unterstützen wir Anfragen von Menschen, die Hilfe benötigen. In regelmäßigen Treffen überlegen wir gemeinsam, wie wir diesen Menschen am Besten helfen können. Alleine in den letzten 10 Jahren konnten wir über 100 Anfragen mit ca. € 130.000,- unterstützen. Die finanziellen Mittel kommen aus dem Reinerlös unserer Veranstaltungen.

 

Präsentation in der BAFEP Bischofshofen

In der BAFEP Bischofshofen werden zukünftige Kindergartenpädagoginnen und Pädagogen in mehreren Schulmodellen ausgebildet. Der KIWANIS Club St. Johann hatte kurz vor Weihnachten 2023 die Möglichkeit, das österreichweit einzigartige Modell von Young Kiwanis als Sektion vom Hauptverein vorzustellen. Präsident Thomas Wentz, Präsident ElectAlexander Thaler und Hans Mayr in seiner Funktion als Chairmen für die Jugendsektion konnten das Modell vor fast 200 Schülerinnen und Schülern und einigen Pädagogen präsentieren. Es gilt, junge Menschen für KIWANIS zu begeistern. Im Jänner wird derselbe Vortrag im Gymnasium in St. Johann im Pongau abgehalten. Diese beiden Schulen sollen das Fundament von Young Kiwanis Pongau bilden.

KIWANIS Warnwesten für unsere Kleinsten

Um bei Ausflügen und dergleichen die Kinder sichtbarer und sicherer zu machen, hat der KIWANIS-Club St. Johann im Pongau heuer den Pfarrkindergarten St. Johann im Pongau mit 100 gelben Warnwesten ausgestattet. Bei der Übergabe waren die Kindergartenleiterin Egarter Connie sowie Gruppenleiterin der roten Gruppe Schartner Steffi dabei. Nachdem mit den Kindern besprochen wurde, welchen Zweck die Westen erfüllen, wollten sie diese auch sofort anprobieren.

KIWANIS Warnwesten für Kinder auf der Sonnenterrasse

Der KIWANIS Club St. Johann im Pongau hat in den vergangenen Wochen über 300 Kinder der Kindergartengruppen in St. Veit und Goldegg, sowie der 1. Klassen der Goldegger Volksschule mit Warnwesten ausgestattet. Die Bürgermeister Hannes Rainer aus Goldegg und Manfred Brugger aus St. Veit, sowie die Kindergartenleiterinnen Tanja Humer und Gabriele Ammering, sowie die VS Direktorin Sarah Wallner-Diepolder haben die Verantwortlichen vom Kiwanis Club Hans Mayr und Reinhold Gumpold bei der Verteilung der Warnwesten begleitet.

KIWANIS unterstützt ukrainische Kinder mit ihren Müttern

Das Land Salzburg lädt vom 10. Juli bis zum 21. Juli 50 Kinder mit Begleitung nach Salzburg ein. Kost und Logis wird in der Landwirtschaftlichen Fachschule Winklhof in Oberalm bereitgestellt. Die Gruppe besteht aus Kindern, deren Mütter sowie Therapeuten, Psychologen und medizinischem Personal. Die Salzburger KIWANIS Organisation hat sich um die Freizeitgestaltung der Gruppe bemüht. Auf Initiative vom KIWANIS Club St. Johann im Pongau wurden die Gäste aus der Ukraine zu einer Schifffahrt auf den Wolfgangsee mit anschließender Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Schafberg eingeladen. Die ukrainische Betreuerin Violetta Sukhanova erzählte uns von den Tragödien, welche die Kinder und ihre Mütter in den letzten Monaten erleben mussten. Es war auch für die KIWANIS Begleiter ein berührender und emotionaler Tag.

Spendenlauf Gymnasium St.Johann

Die 6a Klasse des Gymnasiums in St.Johann im Pongau organisierte im Rahmen einer Projektarbeit einen Spendenlauf beim Schifferfeld in St.Johann im Pongau . Kinder, vor allem aus der Volksschule St.Johann absolvierten insgesamt 5.529 RundenBemerkenswert ist die Tatsache, dass ein Kind mit 111 Runden die höchste Distanz zurückgelegt hat.Die gesamten Einnahmen inklusive Leistungen von Sponsoren hat die Projektgruppe mit Laura, Elisa, Eliana, Theresa und Helena dem KIWANIS Club St.Johann im Pongau gespendet.Präsident Hans Mayr hat den Betrag von € 822,-- mit großem Dank in Empfang genommen. Kiwanis ist nach UNICEF die zweitgrößte Kinderhilfsorganisation weltweit. Der Kiwanis Club St.Johann unterstütz Kinder, Jugendliche und Familien aus der Region, welche auf Grund verschiedenster Umstände auf finanzielle Hilfe angewiesen sind.

Ein Volksschulkindhat erhebliche Sprachstörungen – Kiwanis hilft

In einer Volksschule im Pongau gibt es einen Schüler, der sprachlich besonderen Förderbedarf hat. Er kann Laute nur sehr erschwert bilden und verfügt somit über keine Sprache im eigentlichen Sinn. Er ist diesbezüglich in logopädischer Behandlung.Sein Klassenlehrer hat eine Möglichkeit gefunden, mit Hilfe einer App namens "Go Talk Now" auch etwas komplexere Aufgaben mit ihm zu klären. Auf Ansuchen des engagierten Klassenlehrers übernimmt KIWANIS St.Johann die Finanzierung dieser App. Es bleibt zu hoffen, dass dem Kind mit dieser technischen Hilfe auch tatsächlich in seiner Entwicklung geholfen werden kann.

KIWANIS hilft der kleinen Leonie

Dr. Christian Eder vom Kiwanis Club St.Johann hat bei einer Arbeitssitzung die großen Probleme von Leonie und ihrer Familie beschrieben. Das fünfjährige Mädchen hat in ihrem Leben noch keine feste Nahrung zu sich genommen, muss aktuell durch eine Nasensonde ernährt werden. Als letzte Chance für das Mädchen galt eine therapeutische Behandlung im Institut „NoTube“ in Graz. Die Finanzierung dieser Behandlung wurde von der Österreichischen Gesundheitskasse abgelehnt.Kiwanis Präsident Hans Mayr hat bei einer Divisionssitzung (8 Kiwanis Clubs) den Fall geschildert und den Vorschlag einer gemeinsamen Finanzierung gemacht.

KIWANIS hilft einem Kind mit ADHS

Eine junge Familie mit drei Kindern aus Bischofshofen hat uns um Hilfe gebeten. Das älteste Kind leidet seit rund zwei Jahren an ADHS, einer Krankheit die sich durch Aufmerksamkeitsdefizit, Impulsivität und Hyperaktivität bemerkbar macht. Wir von KIWANIS St. Johann im Pongau haben uns bereit erklärt, die Familie mit einem namhaften Betrag zu unterstützen. Weiters bieten wir dem Mädchen die Möglichkeit über unser neues KIWANIS Mitglied Albert Schmid beim „Kletterfairein“ in St. Johann mitzumachen, um die Chance zu nützen durch ein schönes Hobby Freude zu bereiten.

Wir ermöglichen einem Mädchen aus dem Ennstal die Teilnahme am Schikurs ihrer Schule

Der Vater ist schwer Krank, die Mutter kann ihrem Beruf aus diesem Grund nicht mehr voll nachgehen, Geld kann nur für das Nötigste ausgegeben werden. Die Finanzierung des Schikurses im kommenden Winter ist für die Familie nicht möglich und es wurde der Entschluss gefasst, der Schulleitung mitzuteilen, dass die Schülerin aus finanziellen Gründen nicht am Schikurs teilnehmen kann. Wir haben davon erfahren und finanzieren der Familie die Kosten für den Schikurs, die nötigste Schiausrüstung und Bekleidung. Als Präsident Hans Mayr Ihr als ersten Schritt eine Schibrille überreichte und ihr damit die freudige Mitteilung machte, dass sie am Schikurs teilnehmen kann gab es freudig strahlende Augen.

Wir unterstützen eine Mutter mit ihren zwei Kindern

Trennung, Krankheit, kein Geld – kurz gefasst die Probleme einer Frau mit ihren zwei Kindern aus dem Salzach Pongau. Sie hat sich an uns gewandt, weil ihr das Geld für das Heizmaterial fehlt. Wenige Tage nach ihrem Ansuchen bei uns ließen wir 1 Tonne Pellets liefern, um zumindest dieses Problem für die Familie zu lösen.

KIWANIS Warnwesten für Kindergärten und Volksschulen

Die Übergabe von Warnwesten an Kindergärten und Volksschulen wird auch im kommenden Clubjahr ein wichtiger Schwerpunkt sein.- Bereits im abgelaufenen Jahr wurden von Josef Ganschnigg vom KIWANIS Club St. Johann Warnwesten an die Bischofshofener Volksschulen übergeben.